Der Eintrag "offcanvas-col1" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col2" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col3" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col4" existiert leider nicht.

Have any Questions? +01 123 444 555

„Wir warten schon viel zu lange!“
2021-05-25 09:49

„Wir warten schon viel zu lange!“

 

Seit Jahren fordern die österreichischen Volksgruppen eine Ausweitung der Sendezeiten im ORF. Im Sinne des öffentlich-rechtlichen Auftrages zählt die Berichterstattung und Information für und über die Volksgruppen eindeutig zum Bildungsauftrag der Anstalt. In einer kürzlich geführten Aussprache mit Generaldirektor Alexander Wrabetz wurde einmal mehr versprochen, das seit einem Jahrzehnt diskutierte wöchentliche Magazin der Volksgruppen auf ORF III einzurichten. Bis heute wurde das Versprechen nicht eingelöst.

„Wir warten schon viel zu lange darauf und verlangen eine verbindliche Aussage des ORF, dass dieses Magazins spätestens im Herbst umgesetzt wird“, fordert Bernard Sadovnik, Vorsitzender des Beirates der Kärntner Slowenen. Es liegen sogar Beschlüsse der Hörer- und Sehervertretung für diese Maßnahme vor, aber selbst Beschlüsse ORF-eigener Gremien wurden ignoriert.

„Uns geht es dabei nicht nur um Sendungen für die Angehörigen der Volksgruppen“, bekräftigt der Beiratsvorsitzende der Burgenländischen Kroaten Martin Ivancsics die Forderung. „Diese Aufgabe ist ein wichtiger Teil des Bildungsauftrages. Wenn die Schulkinder in Tirol alles über die Minderheit in Südtirol wissen, aber gar nichts über die Kroaten, Slowenen, Ungarn, Tschechen, Slowaken und Roma – dann zeigt das die Lücke ganz deutlich.“

Dieser Vorwurf treffe das Bildungsministerium im gleichen Maße wie den ORF, denn in den Schulbüchern und Lehrplänen scheint dieses Thema, wenn überhaupt, dann nur als Randnotiz auf. Die Vorsitzenden-Konferenz der Volksgruppen werde daher nicht nur beim ORF, sondern auch beim Bildungsminister, dieses Thema aufwerfen und auf Verbesserungen drängen. Der ORF sei ein Unternehmen, dass Entscheidungen rascher treffen und umsetzen kčnne als ein Ministerium. Es wäre wohl kein gutes Bild für den ORF, wenn er sogar von der öffentlichen Verwaltung überholt wird.

 

Kontakt: Bgm. Bernard Sadovnik – Obmann und Vorsitzender des Beirates für die slowenische Volksgruppe im Bundeskanzleramt

Mobil: +43/664/5119848
e-mail: bernard.sadovnik@skupnost.at

Zurück

© 2021 SKS Skupnost
Diese Seite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Informationen
OK!