Der Eintrag "offcanvas-col1" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col2" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col3" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col4" existiert leider nicht.

Have any Questions? +01 123 444 555

VolksgruppenvertreterInnen besuchen slowenischen Außenminister Karl Erjavec
2018-03-20 11:10

VolksgruppenvertreterInnen besuchen slowenischen Außenminister Karl Erjavec

 

Karl Erjavec, Außenminister der Republik Slowenien, hat am Montag, den 19. März 2018, in Ljubljana die österreichischen VolksgruppenvertreterInnen empfangen. Am Treffen beteiligte sich auch der Minister für Auslandsslowenen, Gorazd Žmavc.

Im Rahmen des Gesprächs präsentierten die VolksgruppenvertreterInnen Bernard Sadovnik (Gemeinschaft der Kärntner Slowenen und Sloweninnen SKS), Susanne Weitlaner (Vorsitzende der Volksgruppenbeirates), Manuel Jug (Vertreter des Zentralverbandes slowenischer Organisationen), Marko Oraže (Vertreter des Rates der Kärntner Slowenen) und Gabriel Hribar (Obmann der Einheitsliste/Enotna lista) den aktuellen Stand der Umsetzung der Minderheitenrechte.

Die VertreterInnen haben sich in ihren Ausführungen vor allem drei Themen gewidmet: Der Erhöhung der finanziellen Mittel seitens des Bundeskanzleramtes im Sinne der Minderheitenförderung, den Erwartungen hinsichtlich einer besonderen Beachtung der zweisprachigen Schulen mit dem Ziel, die Qualität der slowenischen Sprachkenntnisse zu steigern, sowie der Beschlussfassung des neuen Printmedien-Gesetzes, das die Bestimmungen zur Regelung des Printbereichs im Bezug auf das Minderheitenwesen beinhaltet.

»Persönlich habe ich die Möglichkeit genutzt, mich bei Minister Erjavec für die erfolgreiche Vertiefung der Zusammenarbeit mit Kärnten zu bedanken. Ein Hauptergebnis dieser guten Kooperation ist das gemeinsame Bemühen für die Umsetzung der Geopark-Projekte auf beiden Seiten“, betonte Bernard Sadovnik nach dem Gespräch.

Karl Erjavec sicherte der Volkgruppe in Hinblick auf die Realisierung ihrer Rechte auch weiterhin die Unterstützung der Republik Slowenien zu. Die Stellung der slowenischen Minderheit stelle auch im Rahmen von Treffen mit österreichischen politischen VertreterInnen immer ein prioritäres Thema dar. Des Weiteren betonte Erjavec, dass bezüglich der Minderheitenfragen zwischen beiden Staaten ein konstruktiver Dialog geführt werde.

Heute, am 20. März 2018, wird der slowenische Außenminister Karl Erjavec in Ljubljana die österreichische Bundesministerin für Europa, Integration und Äußeres, Karin Kneissl, empfangen.

"Ein Hauptergebnis dieser guten Kooperation ist das gemeinsame Bemühen für die Umsetzung der Geopark-Projekte auf beiden Seiten“, betonte Bernard Sadovnik nach dem Gespräch.

Zurück

© 2021 SKS Skupnost
Diese Seite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Informationen
OK!