Der Eintrag "offcanvas-col1" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col2" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col3" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col4" existiert leider nicht.

Have any Questions? +01 123 444 555

Dialogforum: Gemeinsam in die Zukunft
2019-11-06 09:52

Dialogforum: Gemeinsam in die Zukunft

 

 

Vergangenen Dienstag, den 5. November, trafen sich Vertreter der slowenischen Volksgruppe in Kärnten, politische Vertreter der Kärntner Landesregierung, Beamte und Experten im Rahmen des »Dialogforums«, um wichtige Zukunftsthemen zu diskutieren.

Im Vordergrund des Treffens standen die Vorbereitungen zur Feier des 100. Jahrestages der Kärntner Volksabstimmung. Im Rahmen des Statusberichts des Landeshauptmanns Peter Kaiser zur Landesausstellung »Carinthija 2020« sagte er: "Wir können nur in einem gemeinsamen Dialog und als geeintes Kärnten, das in die Zukunft blickt, gedenken."

Während der Sitzung wurde auch das Thema der Betreuung in zweisprachigen Kindergärten erörtert. „Es ist wichtig, dass zweisprachige Kindergärten auf hohem Qualitätsniveau eingerichtet werden. Gleichzeitig ist eine Kinderbetreuung vom ersten bis zum dritten Lebensjahr unbedingt zu gewährleisten. Es gibt sehr gute sprachliche Konzepte, mit denen sichergestellt werden kann, dass Kinder beim späteren Eintritt in die Volksschule eine gute Grundlage haben“, sagte der Obmann der Gemeinschaft der Kärntner Slowenen, Bernard Sadovnik.

Thematisch behandelt wurden auch die »Europeada 2020« und die Aktivitäten des Volksgruppenbüros des Amtes der Kärntner Landesregierung, das bald sein 30-jähriges Bestehen feiern wird. Vom 13. bis 15. November findet auch der XXX. Europäische Volksgruppenkongress mit dem Titel "Perspektivenwandel: Vom Konflikt über den Dialog zum Konsens" statt.

Erfreulich: Die Anerkennung der Zweisprachigkeit seitens des Landes Kärnten spiegelt sich nicht nur in der Erwähnung der slowenischen Volksgruppe in der Landesverfassung wider – auch der Bericht über den Status der slowenischen Minderheit in Kärnten wird seit letztem Jahr in beiden Landessprachen veröffentlicht. Siehe: Volksgruppenbericht des Landes Kärnten 2019

Einstimmig angenommen wurde auch Sadovniks Vorschlag, sich gegen die Schließung der Amtsgerichte in Ferlach, Bad Eisenkappel und Bleiburg zu wehren.

"Für mich ist dieses Gremium - das Dialogforum - sehr wichtig und effektiv, weil hier ernsthaft diskutiert wird und wir gemeinsam zu wichtigen Erkenntnissen und Schlussfolgerungen kommen, die dann auch umgesetzt werden", zeigte sich Sadovnik mit dem Ergebnis zufrieden.

Zurück

© 2019 SKS Skupnost
Diese Seite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Informationen
OK!